Berichte von 06/2017

Mai

Samstag, 10.06.2017

Hallöchen Freunde der Sonne,

während ich gerade bei 35°C am Küchentisch sitze und gerade mein gekauftes Ben & Jerry Eis von Walmart esse, dachte ich mir hey schreibst mal wieder was :D

Wie die meisten wissen sind meine letzten Wochen in der USA angebrochen und mir wird klar wie schnell die Zeit doch vergeht. Ich bin einfach schon über 10 Monate hier und es fühlt sich an als wäre ich vor 3 Monaten ausgereist, aber irgendwie auch als wäre ich schon für immer hier!

Im Mai war ne Menge los, da ich ne Menge reisen war. Als erstes stand Chicago an. Eine wirklich wunderschöne Stadt in Illinois. (FunFact: Man sagt eigentlich nicht Illinois sondern nur Illinoi, sprich ohne das s)

Freitagmittag ging es für Caroline, Nadine und mich schön beim Feierabendsvekehr Richtung Baltimore. Die Fahrt ging ungefähr 4 Stunden da wir auch gut im Stau standen. Haben unser Auto an einem Parkplatz abgeladen und los ging es mit einem Shuttle zum Flughafen. Gegen 11 Uhr abends sind wir dnn sicher in Chicago gelandet, mit dem Uber (Uber und Lyft sind hier so ne Art Taxis, nur viel billiger als ein Taxi. Außerdem bestellt man Ubers über eine App und es wird auch über deine Bankkarte bezahlt) ging es dann zu unserem Hostel direkt in Downtown.

Samstagmorgen sind wir früh aufgestanden, da wir zum Skydeck wollten und es dort meistens super voll ist. Wir hatten jedoch Glück und es war ziemlich, aber es könnte auch daran liegen dass es ein wenig bewölkt war, der Ausblick war schon echt beeindruckend aber ohne Wolken wäre es wohl besser gewesen.

Da es generell sehr regnerisch den Tag war haben wir nicht so viel geschafft wie wir wollten, aber wir hatten ja noch den ganzen Sonntag. Und jetzt lass ich mal Bilder sprechen:

 

Das Wochenende daraug war Memorialwochenende, sprich wir hatten Montag frei da ein Feiertag war. Ich bin das Wochenende mit einer Freundin und ihrer Gastfamilie zu den Outer Banks in North Carolina gefahren. Dort war es wirklich wunderschön und wir sind Samstagmorgen extra früh aufgestanden, um den Sonnenaufgang zu sehen. Leider hab ich die Bilder noch nicht auf meinem Computer, aber sobald ich sie drauf hab poste ich sie.

In den Outer Banks waren wir die meiste Zeit am Strand und sind boogie boarden gewesen. Am Strand haben wir auch Delfine gesehen, die waren einfach super nah an uns dran.

Sonntag ging es dann zurück nach Hause.

Letztes Wochenende, war ich dann in New York mit Merle und Ana. New York ist wirklich eine schöne Stadt und diesmal hat sie mir auch noch besser gefallen als beim ersten Mal, da wir einfach viel mehr Zeit hatten!

Mit dem Auto sind es ungefähr 4-5 Stunden hoch. Da ich noch keine Bilder habe, lade ich auch die beim nächsten Mal hoch.

 

Liebe Grüße

Anna