Berichte von 01/2017

2017

Montag, 23.01.2017

Hola Amigos,

Anna is back :D Erstmal ein frohes neues Jahr, ja ich weiß es ist ein wenig spät aber lieber spät als nie, wie man so schön sagt nech?

wie soll ich anfangen, wie die meisten wahrscheinlich wissen hatte sich mein Flugzeug ein wenig verflogen und ist anstatt nach Kentucky in Amsterdam gelandet, wo mein Partner in Crime meine liebe Schwester Linda bereits auf mich gewartet hatte. Leider war mein Flug alles andere als super, zuerst musste ich mehr zahlen weil mein Carry-On zu groß war, dann war mein Flieger noch zu spät, wie eigentlich jedes mal wenn ich fliege und dann wurde mein Koffer noch in Island vergessen und kam nicht in Amsterdam an. Dafür habe ich auf dem Weg nach Island die Polarlichter gesehen, Ihr wisst gar nicht wie unglaublich schön die sind!

naja nachdem ich mich kurz über meinen KOffer aufgeregt habe, ging es auch schon nach hause. Es ging einfach nach Hause!!!! Ich konnte es selbst kaum glauben, auch nicht als wir fast zuhause waren. AWESOME!
Dann kam das Beste, worauf ich mich seit September drauf gefreut habe. Die Überraschung. Während Linda, Mama und Papa mit einem Vorwand nach draußen gelockt hat, habe ich mich hinterm Auto versteckt. Ihr hättet die Gesichter sehen müssen von denen. Das kann mir keiner nehmen. Man kann gar nicht beschreiben was ich in diesem Moment gefühlt habe.

Montag habe ich noch Natascha und Lea überrascht und deren Gesichter waren auch super überrascht.

Das war wirklich das beste Weihnachten, dass ich je hatte! Eigentlich wollte ich am 29. ja wieder fliegen aber da ich meinte am 28. krank zu werden hat sich mein Aufenthalt um etwa 1 1/2 Wochen verlängert und Silvester wurde im Bett verbracht. Ja super, aber wenigstens war ich nicht allein und Mama, Papa und Marco lagen mit mir krank im Bett.

naja irgendwann ist auch die schönste Zeit vorbei und es ging wieder zurück in die USA. Über London ging es nach DC. War wirklich interessant wie groß London ist also der Flughafen. Und aus dem Fenster konnte ich den Straßenverkehr sehen, sah echt komisch aus wie die AUtos auf der falschen Seite fuhren.

AM Flughafen holte mich mei Gastvater ab und wir fuhren zusammen nach Hause.

Die Amis hatten gerade Schnee und ich konnte noch einen Tag mit Schnee genießen und der große Vorteil war, dass am nächsten Tag die Schule ausgefallen war und ich somit ausschlafen konnte.

Meine Gastkinder haben sich total über die deutsche Schokolade gefreut, die ich mit gebracht habe. Ansonsten ist nicht wirklich viel in de letzten Wochen passiert.

Letzten Freitag waren ein paar Freunde und ich in DC auf einem Konzert von Felix Jaehn, (ein deutscher DJ), dass wirklich super war und auch super billig :D Haben es auch geschafft Fotos mit ihm zu machen bzw er hatte mein Handy genommen und ein Selfie mit uns gemacht während des Auftritts *freu*

Sonntag sind Merle, Caroline und ich nach D.C gefahren um Celine vom Flughafen abzuholen, da auch sie einen Überraschungsbesuch in Deutschland gemacht hat. Da wir aber schneller dort waren als geplant war, haben wir einen kleinen Abstecher zum Arlington National Cemetery gemacht, dass ist dieser riesige Friedhof wo auch J:F:K: begraben ist. Am FLughafen dann angekommen, waren wir total überrascht weil so viele Menschen dort waren, da wir nicht wussten dass Demos waren und irgendwie war ich auch beeindruckt die ganzen Menschen zu sehen.

Heute hatten die Kinder wieder Schulfrei, da von Sonntag auf Montag es geschneit hat wuuhu

 

Liebe grüße Anna