Berichte von 10/2016

12. Woche

Dienstag, 18.10.2016

Heyho,

Montag hat sich meine Arbeitszeit ein wenig geändert, da M. mit dem Schulfußball aufgehört hat. Faher hole ich beide jetzt Mittags ab und habe danach Freizeit.

Dientag war ich bei DMV, das ist das Office für Fahrzeuge und Führerschein und sowas.. Ich habe nämlich nach fast 5 Wochen meinen Brief bekommen, dass mein Führerschein aus Deutschland echt ist. Dann saß ich estmal wieder zwei Stunden rum. Als ich dann dran war musste ich ein Foto machen und einen Sehtest. Also dieser Sehtest war Pipifax und insgesamt habe ich jetzt 20$ für meinen Führerschein bezahlt. Wenn das mal so günstig in Deutschland wäre.
Abends habe ich mich dann noch mit ein paar Freunden getroffen und wir haben gequatscht.

Mittwoch ging es für mich nach Spanisch zu Target, da ich mich dort mit Merle getroffen habe um uns ein Kostüm für Samstag zu kaufen, da wir dort in den Freizeitpark gefahren sind. Naja die Kostüme waren irgendwie nicht so gruselig bei Target haben uns dann aber für das Cookie Monster und Bibo (Big Bird) entschieden.
Abends guckte ich mit M. noch zusammen ein Film, nachdem wir die Deutschhausaufgaben erledigt hatten.
Im laufe des Abends bekam ich dann so ein Ziehen in meinem Kiefer und das hielt noch bis Freitag an, das war irgendwie ganz komisch. Aber ich kann hier nicht zum Zahnarzt gehen weil die mega teuer sind und meine Versicherung sowas gar nicht abdeckt.
Freitag wollte ich eigentlich zu Spanisch aber mein Parkplatz wo ich normalerweise parke war besetzt und so konnte ich keinen Parkplatz finden und wieder nach Hause fahren, was ich jetzt nicht unbedingt traurig fand aber gut.
Abends habe ich mich dann wieder mit ein paar Freunden getroffen und wir haben mal wieder nur gequatscht.

Samstag um 14 Uhr ging es dann los Richtung Kings Dominion. Cookie Monster und Big Bird haben vor dem Eingang sogar Fotos mit fremden Leuten gemacht, weil sie unbedingt mit uns ein Selfie machen wollten. Im Moment ist nämlich ein Halloweenevent im Freizeitpark, dem entsprechend war es auch voll. Für die erste Achterbahn haben wir eineinhalb Stunden angestanden und für die zweite 3 (!!!) Stunden, das war echt nicht mehr schön. Um 19 Uhr fing das Halloweenevent dann an, überall im Park waren sogenannte Scare Zones aufgebaut wo dich Leute erschrecken können und es gab Haunted Häuser. Wir waren in einem dinnen und es war verdammt gruselig.
Zum Abschied fuhren wir dann noch alle den Intimidator, dass ist die ganz große Achterbahn. Es war schon kurz vor 12, stockduster und total kalt aber es hat sich trotzdem gelohnt weil es im dunkeln noch ein Stücken besser ist, weil man nicht sieht wo man hinfährt.

Nachts fiel ich dann auch total übermüdet in mein Bett. Als ich dann Sonntagmorgens aufwachte fühlte ich mich wie als hätte ich den Abend davor getrunken. Ich guckte morgen (9.30) ein wenig Werder aber naja daüber wollen wir jetzt nicht sprechen.

Gegen 14 Uhr habe ich dann mit G. unsere Kürbisse ausgeschnitten. Also dafür dass sie so schwer sind ist da echt wenig drinnen muss ich sagen. Aber es hat total Spaß gemacht und die Kürbiskerne haben wir gebacken oder so und später gegessen.

Naja jetzt liege ich total müde in meinem Bett. (Es ist 20:10) und  möcht gleich mal schlafen,

 

xoxo

Anna

11. Woche

Dienstag, 18.10.2016

Sorry für die Verspätung aber ich hab nicht viel Zeit gehabt am Wochenende und Motivation ebenso wenig :D

Meine Woche fing mit einem freien Tag an, da G. morgens ein Fußballspiel hatte und sie nach dem Spiel nicht in die Schule gegangen war. M. wurde von meiner Hostmum zur Schule gefahren und auch abgeholt weil meine Hostmum Montag frei hatte wegen eines Feiertags. War irgendwie alles ganz komisch, manche Schulen hatten frei und manche nicht.

Dienstag passierte eigentlich nichts besonderes, momentan guck ich immer in meiner freien Zeit Harry Potter. Mittwoch ging es dann nach dem Gym und Spanisch mit Merle und Caroline zum Dinner in einem mexikanischen Restaurant.

Und dann war eigentlich auch schon Wochenende, Donnerstag ging auch wieder schnell vorbei und war nicht wirklich spektakulär. Freitag traf ich mich mit Celine und Merle, Ich weiß nicht wirklich was es für ein Ort war aber man konnte sich dort treffen und es sah aus wie ein großes Wohnzimmer. Zuerst fühlten wir uns wie Einbrecher, aber die Leute waren super nett dort und später kamen noch 4 andere Freunde. Als ich Nachts zurück gefahren bin, kam mir vom Highway einFahrrad entgegen. Die Amis sind echt verrückt.

Samstag habe ich dann zuerst Werder geguckt und später ging es für mich dann in die Mall mit Celine, da sie noch ein paar Pullover brauchte. Leider ohne Erfolg. Ich habe mich zusammengerissen und habe nichts gekauft, da ich am Sonntag mit Caroline in ein Outlet gefahren bin, was in der Nähe von D.C. ist. Habe dort leider viel zu viel Geld ausgegeben. Aber naja man ist ja nicht so oft in der USA.

Die Leute fangen nun alle an ihr Haus Halloweenmäßig zu schmücken. Auch wir haben ein wenig Deko aber nicht wirklich viel. Außerdem haben wir Samstagabend drei Kürbisse gekauft, die wir in den nächsten zwei Wochen dann ausstechen werden. Für Hallowwen haben wir auch schpn Kostüme, wir gehen aber nur zu einer befreundeten Familie und Essen dort.

Liebe Grüße

Anna

10. Woche

Montag, 03.10.2016

Heey,

ich melde mich mal wieder aus der Usa.

Montag startete wie immer, hieß aufstehen um 6.30 Uhr und G. zur Schule bringen. Die haben gerade so ne Art Mottowoche bei sich an der Schule und sie durfte mit ihrem Schlafanzug zum Unterricht gehen.

Nach Spanisch ging es noch kurz ins Gym und danach fuhr ich zu Panera und habe mit Merle, Caroline und Aleks Mittag gegessen.
Dienstag war wieder ein entspannter Tag an dem ich zuhause rumhing, nur abends fuhr ich nach Stafford mit ein paar Freunden um Eis zu essen. Mittwoch ging ich nach dem Gym noch zum Friseur. Und ja meine Haare sind jetzt kurz also bisschen länger als Schulterlang. Ansonsten passierte nicht wirklich was...

Die Woche ging super schnell um und schon war es Freitag. Die Mädels hatten früher Schulschluss aus irgendeinem Grund und Charlie arbeitete heute von zuhause aus. Mittags fuhren wir alle zu Chick-Fill-A und abends bin ich noch zu Merle gefahren und wir haben zusammen einen Film geguckt. Me before you (ein ganzes halbes Jahr )

Samstag war dann bei uns ein ziemliches Chaos zuhause, da wir alles sauber machen mussten, da Gwynne Home Coming hatte und ihre Freundinnen zu uns rüberkamen um sich fertig zu machen. Carey kam gegen 16 Uhr von einem Trip in Kentucky wieder und dann kam auch schon die erste Freundin.
Als sie später alle drei runterkamen wurden erst einmal Fotos gemacht und alle drei waren wunderschön.

Während der Woche wurde angesagt dass ein Hurricane auf uns zu kommt aber wir haben so gut wie nichts abbekommen außer dass es ein wenig windig war und ein bisschen Regen.
Aber manchmal haben die Amerikaner einen Drang zur Übertreibung.

liebe Grüße

Anna

2 Monate in der USA

Sonntag, 02.10.2016

Holy cow, ich bin schon zwei Monate auf der anderen Seite des Teichs? Zeit fliegt, genauso wie diese Woche...

Montag war für mich Spansichtest angesagt, eigentlich muss ich die Tests nicht mitschreiben aber meine Lehrerin meinte: It´s fun to write a test... Ja gut habe ihn dann mit geschrieben und ich muss sagen College ist hier ist so einfach. Ich musste Lückenteste ausfüllen und ein paar Sätze über meine Familie schreiben, dass war es dann auch also konnte ich nach etwa 20 Minuten wieder abgeben.
Abends war dann Training für G. angesagt und wir fuhren zum Training, nach einer halben Stunde Training wurde es jedoch abgebrochen da ein Gewitter kam.
Die nächsten Tage waren auch nur stürmisch und regnerisch. Der Sommer hat uns endgültig verlassen... :(

Dienstag bin ich abends mit Céline in ein Steakhouse gefahren zum Abendessen und es war dort super lecker. Haben beide einen Burger gegessen mit Bacon smile Da wir uns auf deutsch unterhalten haben, wurden wir auch direkt angesprochen woher wir kommen und was wir hier machen. Gerade als wir gehen wollten kam uns auch noch ein Kellner hinterher, er wollte uns nur zu den Autos bringen. Natürlich kam dann der Spruch: We should hang out some time. Aber wir konnten ihn dann auch gut abwimmeln.

Mittwoch war es sehr stürmisch und das Training von G. wurde bereits am Mittag abgesagt. Außerdem bekam ich mein Test zurück und hatte 99%. wuuhu.

Am Donnerstag war jedoch wieder Training und meine Hostmum kam diesmal wieder mit um Hausaufgaben zu machen. Während des Trainings unterhielten wir uns über Gott und die Welt. Es ist spannend ihr zu zuhören, weil sie einfach so viel weiß und einem so viel erklären kann. Außedem ist es lustig wenn die beiden zusammen Hausaufgaben machen, da ich das meiste verstehe. Geht meistens über Biozeugs.

Außerdem hatten die Schüler aus Stafford (Nachbarort von uns), Schulfrei, wegen des Regens. Also ich fand es übertrieben aber naja deren Sache.

Freitag war ich abends mit Merle zusammen Abendessen. Sind wieder ins Outback gefahren. Danach haben wir uns noch einen Film im Kino angesehen aber dann ging es auch wieder nach Hause. Am nächsten Tag habe ich mich mit Merle und zwei anderen Aupairs aus Dänemark und Südafrika getroffen. Zuerst waren wir gemeinsam bowlen und später in Downtown essen. Aleks kam später auch noch dazu und wir wollten uns das OKtoberfest angucken, was in Downtown war angucken aber um 10 Uhr war es schon zu Ende.

Sonntag traf ich mich gegen 12 mit Merle in der Mall, da Tammin Sursok dort war. (SIe spielt Jenna in Pretty Little Liars) und wir haben uns für ein Meet & Greet angestellt. Während sie unsere Autogrammkarte unterschrieben hatte, erzählten wir dass wir aus Deutschland kommen und wir wurden direkt nachdem wir ein Foto gemacht haben von ihrem Freund interviewt. Ich war leider ein wenig überfordert, weil es schon ein wenig her ist als ich Pretty Little Liars geguckt habe. Danach haben wir noch einen Frojo gegessen und dann ging es auch schon nach Hause.

xoxo

Anna